Crossmediales Nachschlagewerk

Werbemittelkatalog von DIE6 als unverzichtbares Marketingtool

Bevorzugen Sie Ihre Informationen lieber auf Papier gedruckt oder digital? Die jeweilige Antwort auf diese Frage hängt heute im Wesentlichen vom Alter des Befragten ab. Allerdings gibt es ein Medium, das mit all diesen Darstellungsformen punkten kann. Crossmedial sozusagen, und das bei allen Altersgruppen. Denn der Werbemittelkatalog von DIE6, aktuell mit seiner Ausgabe 2019/20 erschienen, wird von den meisten Nutzern sowohl als papierbasierte Version als auch als digitale Informationsplattform genutzt.

Digital eignet sich der Katalog vorzugsweise auf Reisen oder zu einer ersten Information. Der versierte Nutzer kann hier natürlich auch seine kompletten Bestellungen vom Werbeartikellieferanten seiner Wahl ordern. Allerdings eignet sich der Werbeartikel nicht unbedingt als Marketingtool, das man einfach zwischen Tür und Angel bestellt. Vielmehr sollte es grundlegend mit in die Marketingplanung einbezogen werden, und zwar frühzeitig.

Beispielsweise sind bereits jetzt im Herbst alle Messetermine des nächsten Jahres bekannt, ebenso alle Produktneuheiten oder -relaunches, die eventuell auf den Markt gebracht werden sollen. Das verlangt eine grundlegende Planung, in vielen Fällen auch ein Gespräch mit dem Werbemittelberater, der aufgrund seiner Markt-kenntnisse den Werbeartikel optimal individualisieren kann. Also in Form, Haptik und Veredelung tatsächlich dem Bedarf und dem Ver-wendungszweck anpasst.
Dabei muss man nicht mehr diskutieren, ob Werbeartikel oder ob nicht. Denn viele Marktuntersuchungen haben längst gezeigt, dass Kunden einen Werbeartikel durchaus schätzen und dass man mit diesem Medium eine deutlich größere Reichweite erzielt, als etwa mit TV-, Radio- und Zeitschriftenwerbung. Der eigentliche Kern ist das WIE – Wie binde ich den Werbeartikel sinnvoll in mein Geschäftsmodell, mein unternehmerisches Konzept ein?

Ein aktuelles Beispiel gefällig? Weihnachten steht vor der Tür und jeder Kunde freut sich über eine persönliche Wertschätzung. Wie oft wird leider immer wieder der Sinn von „Spende“ und „Wertschätzung“ vertauscht! Spenden sind außerordentlich wichtig, erfüllen allerdings einen ganz anderen Zweck, als etwa die Wertschätzungen durch einen Werbeartikel. Eine Spende begünstigt die Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Produkten beim Kunden nicht. Er hat diesen Vorgang nach kurzer Zeit bereits vergessen.

Mit einem individuellen Dankeschön, am besten zusätzlich durch einen Mitarbeiter überreicht, hebt man sich aus der Masse hervor und unterstreicht die persönliche Wertschätzung, die das Unternehmen seinen Kunden langfristig entgegenbringt. Deshalb ist es immer eine gute Idee, etwas länger auf den Seiten des aktuellen DIE6 Katalogs zu verweilen oder den professionellen Werbemittelberater um seinen Rat zu bitten, um exakt das Produkt auszuwählen, das sich idealerweise für den Einsatz zur Kundenbindung und vielleicht ja auch zur Kunden-Neugewinnung eignet.