DIE6: Aufsichtsrat im Amt bestätigt

Gesellschafter bestätigen Heinrich Grübener im Amt

Es gehört zu den Besonderheiten bei DIE6, dass die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) mit einem dreiköpfigen Aufsichtsrat ausgestattet ist. Angesichts von 15 Mitgliedsunternehmen durchaus ein Novum, für das operative Geschäft des Verbunds aber eine unbedingte Notwendigkeit, um kurze Entscheidungswege zu garantieren. Somit sind schnelle Reaktionen auf etwaige Marktveränderungen möglich.
Anfang Oktober trafen sich die Gesellschafter turnusmäßig zur Neuwahl des Gremiums in Stuttgart zur Gesellschafterversammlung. Einstimmig wurde dabei Heinrich Grübener (Werbe-Wienand, Siegen) als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt. Ihm stehen im Aufsichtsrat mit Birgit Schepp (Bika/Bad Soden) und Holger Falk (Besteck und Kappel/Kassel) zwei erfahrene Unternehmer zur Seite, um den in Hagen ansässigen Werbemitteverbund sicher durch die nächsten Jahre zu führen.
Grübener bedankte sich für das ihm und seinen alten, sowie neuen Aufsichtsratskollegen entgegengebrachte Vertrauen. Er machte in seiner Dankesrede deutlich, dass der Werbemittelverbund DIE6 sich in einem nicht immer einfachen Marktumfeld bewähren muss und sich durch den engen Schulterschluss der Mitgliedsunternehmen auch widrigen Situationen gestellt habe und stellen werde. „Ich möchte deshalb an dieser Stelle auch unserer Geschäftsstelle in Hagen herzlich danken, deren Mitarbeiter unter der Leitung von Holger Kapanski hervorragende Arbeit leisten.“

Grübener machte ebenso deutlich, dass ein Wirtschaftsverbund wie DIE6 immer vor wichtigen Aufgaben und Entscheidungen stehe. „Die immer volatileren Märkte diktieren uns die Rahmenbedingungen, denen wir uns wohl oder übel unterwerfen müssen. Es ist daher unabdingbar, auch zukünftig schnell und unmittelbar auf Marktveränderungen reagieren zu können, so wie wir es auch in der Vergangenheit sehr erfolgreich praktiziert haben. Wenn es DIE6 nicht schon gäbe, dann müsste dieser Verbund schnellsten gegründet werden.“
Die Aufgaben des Aufsichtsrates sieht er zukünftig natürlich in der Weiterführung einer engen Zusammenarbeit und dem regen Austausch mit der Geschäftsführung, um auch weiterhin mit adäquaten strategischen Maßnahmen auf neue Herausforderungen reagieren zu können. „Unsere nicht unerheblichen Investitionen in die Weiterentwicklung der EDV, in internetbasierte Shop-Konzepte und einer noch besseren Infrastruktur haben wir zur richtigen Zeit umgesetzt und so die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft unserer Mitgliedsunternehmen gestellt. Nicht vergessen möchte ich an dieser Stelle auch die DIE6-Akademie, die im Januar 2018 zum siebten Mal durchgeführt wird. Zu Beginn als ein Versuch gestartet, Themen aus der Praxis für die Praxis zu generieren, ist die Veranstaltung mittlerweile zu einem festen Bestandteil unseres jährlichen Veranstaltungskalenders geworden. Die Resonanz aus den Einzelunternehmen ist durchweg positiv, sodass wir uns auch zukünftig auf die DIE6-Akademie freuen können.“
„Bleibt mir nur noch festzustellen, dass ich mich auf die weitere Zusammenarbeit mit meinem Aufsichtsratskollegen, der Geschäftsführung und allen Gesellschaftern freue. Wir werden auch zukünftig die Belange unserer Unternehmen in den Vordergrund stellen und ihre Interessen am Markt vertreten. Und ich bin mir sicher, dass wir die auf uns zukommenden Aufgaben ebenso erfolgreich meistern werden, wie wir dies auch in der Vergangenheit bereits gemeinsam getan haben.“